Handbike Blog März 2021

Samstag, 06.03.2021

Regensberg

Radar

Schon seit geraumer Zeit hatte ich einen Abstecher auf die Lägern ins Auge gefasst, die Riesenkugel des Sekundärradars ist in der Umgebung weitherum sichtbar. Grob führte meine Route südlich am Flughafen Zürich vorbei nach Dielsdorf, dann hinauf zum mittelalterlichen Regensberg und weiter auf Schottersträsschen entlang dem Planetenweg auf die Hochwacht. Der Weg ist gut zu befahren und sollte auch mit Strassenhandbikes kein Problem sein. Um auf die Aussichtsplattform zu gelangen benötigte ich allerdings etwas Hilfe da eine Stufe zu überwinden war. Zurück nach Regensberg nahm ich eine Wanderroute durch den Wald und sauste dann hinunter bis Steinmaur. Da ich mich in der Gegend nicht allzu gut auskenne und die vielbefahreren Strassen vermeiden wollte folgte ich den Anweisungen des Navis welches mich über Radwege und ruhige Quartierstrassen nach Oberglatt führte. Auf der Betonpiste am Airport über Kloten bis nach Hause blies mir zwar die kalte Bise voll ins Gesicht und bremste mich aus, aber trotzdem rollten sich die letzten Kilometer bis nach Hause recht entspannt.


Dienstag, 02.03.2021

 HolzstegRapperswilHurden

Zickzack

Leider hatte ich keine Zeit um mit dem Handbike eine Runde zu drehen, aber ein Familienausflug mit Spaziergang ist ja auch schön. Unser Ziel war Rapperswil, dort spazierten wir nach vielen Jahren wieder einmal auf dem Holzsteg nach Hurden. Hinweisschilder erklären einiges über den Steg, so erfuhr ich dass er mehr oder weniger der bronzezeitlichen Linienfühung folgt. Der Steg ist auch eine wichtige Verbindung auf dem Jakobsweg, siehe auch hier. Für Rollifahrer gut fahrbar, allerdings bleiben die schmalen Reifen manchmal in den Ritzen der Leisten stecken, also ist Zickzackfahren angesagt. Auch Rollitoiletten sind auf der Strecke vorhanden, so steht einem entspann ten Ausflug nichts mehr im Weg.


 

Joomla templates by a4joomla