Handbike Blog Dezember 2019

Samstag, 28.12.2019

FussHaematom

Nur schnell! Tausendfach gesagt, und schon ist es passiert. Kurz das Bike testen ohne die Füsse richtig festzuzurren, und schon auf der ersten Runde springt der rechte Fuss aus der Fussraste. Um in so einer Situation rechtzeitig stoppen zu können um ein Verheddern des Knöchels zu verhindern müsste man so schnell bremsen wie Lucky Luke zieht. Ich war langsamer, wie das Hämatom beweist. Zum Glück resultierte aus meinem Leichtsinn keine ärgere Verletzung, also, immer schön die Füsse fixieren!

 

 


 

 

Dienstag, 24.12.2019

MTHandbikeSchmicking

Endlich steht mein neues Handbike in der Garage. Jetzt steht mir erst mal eine Testphase bevor um das Bike richtig anzupassen, das dauert jeweils einige Zeit da je nach Sitzkissen, Position der Rückenlehne und Lage der Beine die Sitzposition variiert. Die Beleuchtung, Fahrradcomputer und die Signalfahnen habe ich montiert, nun brauche ich noch trockene Witterung, dann kanns losgehen mit dem Testen.

 

 


 

 

Freitag, 20.12.2019

WeihnachtsSzene

Die letzten Tage waren richtig mild und sonnig, heute morgen allerdings war es zwar klar aber zünftig kalt. Allerdings nur bis kurz vor Wetzikon, sobald ich eine gewisse Höhe erreichte fühlte es sich an als ob jemand die Backofentür aufgemacht hätte, so warm wurde es urplötzlich. Es war ein frappierendes Erlebnis, wahrscheinlich bedingt durch die warme föhnige Luftschicht in den höheren Lagen.
Zurück in den Niederungen das umgekehrte Erlebnis, von Lauwarm schlagartig ins Kalte. Wenigsten friert das Mädel hinter der Theke nicht, sie ist nämlich kein echter Mensch.

 


 

 Mittwoch, 18.12.2019

UnterführungBarrikade

Als Handbiker stösst man immer mal wieder auf Hindernisse die für den Radfahrer keine sind. Solche Barrieren verlangen ja nach Art des Handbikes nach einigen Manövern um sie zu umfahren, steckenbleiben wäre doof. An dieser Stelle in Schwerzenbach wird so eine unangenehme Hauptstrasse umfahren.

 


 

Sonntag, 15.12.2019

KabelzugGerissen

Bei dem milden Wetter wollte ich heute natürlich eine Handbiketour fahren, leider kam ich nicht sehr weit. Kurz nach dem Bahnhof Bassersdorf riss doch schon wieder der Schaltzug, ich musste also im kleinsten Ritzel heimkurbeln. Seit 1877 stand der Bahnhof im Herzen von Bassersdorf, zuerst wurde er  von der Nationalbahn und später von den Bundesbahnen bedient, seit Frühjahr 1980 ist dieser Bahnhof stillgelegt worden, am neuen Bahnhof führt der Radweg von Dietlikon und Baltenswil nach Kloten vorbei.

 


 

Sonntag, 08.12.2019

RiesenradUster

The Uster Eye. Am Sonntagmorgen erledigte ich was in Uster, dabei radelte ich am grössten Riesenrad der Schweiz vorbei, es steht während der Adventszeit am Weihnachtsmarkt. Es gibt rollstuhlgängige Kabinen, das muss ich unbedingt noch ausprobieren. Trotz des milden, schönen Wetters konnte ich leider nur eine kurze Riunde biken da ein Hallenbadbesuch mit den Mädels anstand. Wenigstens konnte ich meine 500 Meter schwimmen und anschliessend im warmen Sprudelbad aufwärmen.

 


 

Montag, 02.12.2019

HolzburgFehraltorf

Nach der Arbeit machte ich einen kleinen Umweg mit dem Handbike, ich fuhr über Fehraltorf, dort stand im 11./12. Jahrhundert eine Holzburg, nur der Hügel, Wälle und Graben überdauerten die Zeit. Sie diente einer Adelsfamilie als Wohnsitz. und wurde wohl im 13. Jahrhundert verlassen. Auf dem eigentlichen Burghügel sind keine baulichen Überreste erkennbar.

 


 

Sonntag, 01.12.2019

AlttstoffSammelstelleUster

Letzen Freitag war Black Friday, fette Plakate mit fetten Prozentzahlen lockten Scharen in die Läden. Am darauffolgenden Samstag radelte ich durch Uster und kam an der Wertstoffsammelstelle vorbei. Dort herrschte Hochbetrieb, die Container mochten den herangekarrten Müll kaum mehr schlucken. Was hat nun das eine mit dem Anderen zu tun? Vielleicht gar nichts, vielleicht musste aber der letzjährige Krempel entsorgt werden um dem diesjährigen Ramsch Platz zu schaffen. Hoch lebe unsere Wirtschaft. Ist zwar ein heftiger Schlag ins Gesicht der Nachhaltigkeit, aber wenn die zweibeinige Schafherde in die Konsumhöllen gelockt werden gibt es kein Halten mehr. Black Friday, ein schwarzer Tag für die Umwelt!

 


 

Joomla templates by a4joomla